SAEK Bautzen

Von 1999 bis 2021 bot der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) in Bautzen vielfältige Workshops, Seminare und Projekte an, die einen Blick hinter die Kulissen der Medien ermöglichten und halfen, mit Medien kritischer und kompetenter umzugehen (ab 2018 unter Betreiberschaft der MeKoSax). In den letzten Jahren hatte sich der SAEK Bautzen zu dem Medienbildungszentrum in der Bautzener Region, mit jährlich weit über 2.000 Teilnehmenden, entwickelt.

Wir bedanken uns beim Studioleiter Michael Ziesch und dem Medienpädagogen Stephan Kutsche für die geleistete Arbeit und bedauern, den SAEK Bautzen aufgrund Auslaufens der SAEK-Projektförderung durch die SLM schließen zu müssen.

In der „medienwerkstatt“ wurden regelmäßig Workshops und Seminare durchgeführt. Die Themen waren vielfältig und richten sich insbesondere an Erwachsene. Eltern können auch gemeinsam mit ihren Kindern an den Angeboten teilnehmen. So konnte man sich bspw. in Grundlagenworkshops Fernseh- und Radioproduktion mit journalistischer Praxis und technischen Basics vertraut machen.

Für Menschen, die daran interessiert waren, regelmäßig mit Kamera und Mikrofon auf die Suche nach spannenden Themen zu gehen, waren die Redaktionen des SAEK die ideale Gelegenheit. Dort konnten eigene Ideen verwirklicht werden. Ausgewählte Fernsehbeiträge wurden bei Sachsen Fernsehen ausgestrahlt. Die Radioenthusiasten konnten in ihrer Freizeit das Webradio auf www.saek.de gestalten und selbst auf Sendung gehen.

Weiterführende Infos gibt es unter www.saek.de.   

Der SAEK Bautzen als Projektpartner (stationär oder mobil vor Ort):

Für Kitas, Schulen, Vereine und kulturelle Einrichtungen war der SAEK ein kompetenter Praxis-Partner bei der Mediengestaltung und -erziehung. Unter fachkundiger pädagogischer Anleitung entstanden bspw. Werbespots, Filme oder Hörspiele. Fortbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte, Elternabende und Informationsveranstaltungen ergänzten und multiplizierten die medienpädagogische SAEK-Arbeit. Themen waren neben den klassischen Medienprojekten (Filmproduktion, Trickfilm, Hörspiel etc.) u.a.:

Gefahren im Netz, Cybermobbing und Co. – Handlungs- und Schutzstrategien | Einsatz von Tablets in der medienpädagogischen Arbeit | Medienprojekte durchführen – So funktioniert` s! | Jugendmedienschutz und Urheberrecht | Exzessiver Medienkonsum und Computerspiele | Big Data, Fake und Hetze im Netz | Glaubwürdigkeit der Medien u.v.m.